BOAG - Bochumer Arbeitsgruppe für Sozialen Konstruktivismus und Wirklichkeitsprüfung
«Winterlied»
von Jakob
Als PDF-Datei laden

Es gefriert in mir,
Eisblumen tanzen auf meiner Seele,
Der Blick ist klar und unverstellt.

Ich schaue zum Gestirn,
Das diesen Weltenlauf verursacht,
Doch von dort kommt eisiges Schweigen,
Das schwache Licht blendet nur.

Es knistert kein Feuer mehr im Ofen,
Die Glut spendet keinen Trost.

Wir stehen allein in dieser Kälte
Und die Sehnsucht weist uns den Weg,
Der uns in heimeligere Hütten bringen soll.

Der Winter schreit nach Verheißung.



Erstellt: 27. Januar 2003 letzte Überarbeitung: 27. Januar 2003
Bochumer Arbeitsgruppe für Sozialen Konstruktivismus und Wirklichkeitsprüfung.
Alle Rechte vorbehalten.
Bitte senden Sie Ihre Kommentare zu diesem Text per E-Mail
an unseren Sachbearbeiter Dr. Artus P. Feldmann.